DACHVERBAND
..DACHVERBAND intern
... wir sind
... unsere Angebote
... unser Team
- Leihbücherei
- Leihzeitschriften
- Kleiner Wortschatz
Januar 2018
April 2018
Juni 2018
September 2018
November 2018
Februar 2019
April 2019
Juli 2019
Oktober 2019
Dezember 2019
- Verleih Sportgerät
- Verleih Sachmittel
Impressum
Rechtl. Grundlagen
Freie Betreuungspl.
Stellenbörse
KINDERGRUPPEN
BETREUTE GRUNDSCHULE

 „Der kleine Wortschatz“ Fachliteratur- Tipps aus dem Dachverband

- Die aktuellen Zeitschriften, auf die sich die Literaturhinweise beziehen, liegen im DV aus.-                      

Ausgabe Januar / Februar 2020

Fachliteratur- Tipps aus dem Dachverband

 

Die Wölfe sind zurück! Buchvorstellungen aus Betrifft Kinder 01-02/2020, S. 52 ff

„Wölfe sind seit einiger Zeit wieder ein Thema geworden. Trotz einiger Angst- und Schreckensmeldungen freuen sich die Naturschützer, dass die Wölfe wieder in unseren Wäldern heimisch werden. In Bilderbüchern sind sie schon lange zu Hause, und auch wenn viele der fantasievollen oder märchenhaften Geschichten und keine „echten“ Wölfe präsentieren, gibt es doch auch einige Sach- und Bilderbücher, die uns den Wolf nahebringen, wie er wirklich ist.“ (S. 52) Zwei dieser „Wolfbücher“ möchte ich euch vorstellen:

Komm, ich zeig dir die Wölfe, Svenja Ernsten, Kosmos 2019

„Mit wunderschönen Naturaufnahmen und klaren Texten lädt Svenja Ernsten in dem großformatigen Sachbilderbuch über die Wölfe ein, diese wilde Welt kennenzulernen. Der Fokus liegt dabei überwiegend auf den jungen Wölfen und ihrem Leben und Lernen. Immer wieder stellt die Autorin dabei den jungen Leserinnen und Lesern Fragen, die den Wolf in Bezug zu ihrem eigenen Leben nennen: Was denkst du? Was entdecken die Welpen als erstes? Wie zeigen sich Wölfe, dass sie einander mögen? Streiten sich Wolfsgeschwister auch? Auf dem hochwertigen und stabilen Papier wird erklärt, wie sich Wölfe verständigen, wie weit sie ziehen, um neue Reviere zu gründen, und was sie fressen. (…) Das Sachbilderbuch richtet sich an Kinder etwa ab vier Jahren, die mehr über Wölfe wissen wollen und eignet sich hervorragend als Einstiegslektüre etwas für Kita-Projekte zum Thema Wolf“ (S. 52)

Kleines Schaf und großer Wolf, S. Smallman & J. Dreiemy, 360 Grad Verlag 201
Dieses Buch handelt von einem überraschenden Abendessen und beginnt „mit einer sehr dünnen Gemüsesuppe (…). Die Fleischeinlage klopft in Form eines entzückenden Lämmchens an die Tür des hungrigen Wolfs. Der Wolf grinst breit, als er das Lamm zum Abendessen hereinbittet, und wären die Illustrationen nicht so fröhlich und bunt, dann könnte diese Szene ganz schön gruselig sein. Doch dann bekommt das Schäfchen einen schlimmen Schluckauf, und während er Wolf alles tut, um es davon zu kurieren, kuschelt sich das kleine Schaf vertrauensvoll an ihn und schläft in seinen Armen ein. Kann er es denn jetzt noch fressen? Eine witzige Geschichte mit episodenhaften Wiederholungen, die zum Mitsprechen einladen und den Kindern sicher viel Spaß machen.“ (S. 54)


Aktionstag am 22. März: Weltwassertag (klein&groß 02-03/20, S. 4)

„Der Weltwassertag findet seit 1993 jedes Jahr am 22. März statt. Ziel des von der UNESCO ins Leben gerufenen Weltwassertags ist es, auf die Bedeutung des Wassers als Lebensgrundlage für die Menschheit aufmerksam zu machen. In einem Dossier auf dem Deutschen Bildungsserver finden sich zu diesem Themenbereich Infos, nützliche Links sowie weiterführendes Material.“

www.bildungsserver.de

Suche: Weltwassertag 22. März


Bundestag beschließt Masernschutzgesetz (KiTa aktuell 1.2020, S. 3)

„Das Gesetz für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention (Masernschutzgesetz), wurde im November 2019 vom Deutschen Bundestag beschlossen.“ Im Folgenden werden die wesentlichen Regelungen des Gesetzesentwurfs beschrieben:

„Vor Aufnahme in Kindertagesstätten, Schulen oder anderen Gemeinschaftseinrichtungen müssen alle Kinder, die mindestens 1 Jahr alt sein, nachweisen, dass sie die von der Ständigen Impfkommission empfohlenen Impfungen gegen Masern erhalten haben.

  • Personen, die in diesen Einrichtungen arbeiten wollen, müssen ebenfalls eine vollständige Masern-Schutzimpfung nachweisen. Gleiches gilt für Personal in medizinischen Einrichtungen.

  • Entsprechend der Empfehlung der Ständigen Impfkommission sind Personen mit medizinischen Kontraindikationen und Personen, die vor 1971 geboren sind, von der Impfpflicht ausgenommen. Das gilt auch für Personen, die die Krankheit bereits nachgewiesenermaßen durchlitten haben.

  • Der Nachweis kann durch den Impfausweis, das gelbe Kinderuntersuchungsheft oder – insbesondere bei bereits erlittener Krankheit – ein ärztliches Attest erbracht werden.

  • Kinder, die schon in einer Gemeinschaftseinrichtung betreut werden, und Personen, die dort bereits tätig sind, müssen den Nachweis bis zum 31. Juli 2021 erbringen.

  • Nichtgeimpfte Kinder können vom Besuch der Kindertagesstätte ausgeschlossen werden. Nichtgeimpftes Personal darf in Gemeinschafts- und Gesundheitseinrichtungen keine Tätigkeit aufnehmen.

  • Eltern, die ihre in Gemeinschaftseinrichtungen nicht geimpften Kinder betreuen lassen, müssen mit einer Geldbuße in Höhe von bis zu 2500 € rechnen. Die Geldbuße kann auch gegen die Leitungen von Kindertagesstätten verhängt werden, die nicht geimpfte Kinder zulassen.

  • Alle Ärztinnen und Ärzte (außer Zahnärztinnen und Zahnärzte) dürfen künftig impfen.

  • Die Dokumentation von Schutzimpfungen soll auch in elektronischer Form möglich sein. Patienten können zudem automatisiert an Termine für Folge- und Auffrischungsimpfungen erinnert werden.

  • Damit der Öffentliche Gesundheitsdienst (ÖGD) wieder verstärkt freiwillige Reihenimpfungen in Schulen durchführen kann, werden die Krankenkassen verpflichtet, mit dem ÖGD Vereinbarungen über die Erstattung der Kosten für diese Impfungen zu treffen.

  • Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) soll verstärkt über Schutzimpfungen informieren. Dafür erhält die BZgA Mittel in Höhe von 2 Mio. € zusätzlich pro Jahr.

  • Krankenkassen sollen Versicherten bei Inanspruchnahme von Schutzimpfungen und Maßnahmen zur Früherkennung (Gesundheitscheck-, Check-Up und Krebsfrüherkennung) Boni anbieten

Das Gesetz tritt am 1. März 2020 in Kraft. Es bedarf nicht der Zustimmung des Bundesrates.“


Bewegungsbaustelle in der Kita (klein&groß 1/20, S. 5)

„Gerade in der kalten Jahreszeit mangelt es oftmals an Bewegung: Da ist eine Bewegungsbaustelle in der Kita eine tolle, abwechslungsreiche und unterhaltsame, bewegungs- und entwicklungsfördernde sowie rundum sinnesanregende und spannende Sache! Das deutsche Kinderhilfswerk informiert hierzu detailliert und bietet umfangreiche Unterstützung auf folgender Website:

www.gaimh.org/jahrestagung-wien-2020.html


THEMENTICKER –Kita aktuell 01/2020: FSJ – Überlastungsanzeige – Fachkräftegewinnung - TPS 12/19 + 1/20: Erzähl mir von dir – Ganz genau hinschauen; klein&groß 01-03/20: Kinderschutz – Selbstfürsorge – Bildungsbereiche – Vom Umgang mit Tieren - Fasching; Betrifft Kinder 11-12/19+01-21/20: Konzeptionstag – Lauschen und Lernen – Selbstwirksamkeit – 100 Sprachen (zusammengestellt von Tanja Bräsen)


 


 


 


 


 


 


 


 




 



Dachverband der Eltern-Kind-Gruppen Kiel e.V. .......Telefon: 0431- 568711...... Fax: 0431- 8886984
www.dachverband-kiel.de / mail: buero@dachverband-kiel.de